3. Division - Saisonziel verfehlt Logo

3. Division - Saisonziel verfehlt

Wir werfen heute den Blick zurück auf die ESL Meisterschaft by 99Damage Division 3. Hier spielten ein junges und neu geformtes Team unter unserem Banner.

Mit Christopher „shiddx“ Tenner hatten wir einen erfahrenen Ingame-Leader. Ergänzt wurde er durch Marco „NoxQz“ Neuhaus, Patrick „racoon“ Hunkemöller, Maik Junior „MJT“ Theunert und Daniel „DaGreenN“ Hofmann. Der Altersdurschnitt lag beim Team bei 22,4 Jahren. Wobei „shiddx“ mit seinen 31 Jahren den Schnitt deutlich nach oben gezogen hatte.

An den eigenen Ansprüchen gescheitert – Der Saisonrückblick

Die Saison begann nach Maß: Im ersten Match wurde sich mit Mitfavorit auf die Relegationsplätze fair mit 1:1 getrennt. Gegen das Team mit dem Namen Clash Royale LV 10 (später dann Insane Raccoons) ging Inferno mit 16:14 an uns und Nuke mit 6:16 an die Gegner. Im zweiten Match wartete gleich der nächste Hochkaräter! Gegen das Team von Reveal trennten wir uns erneut in einem Unentschieden. Overpass ging mit 16:11 an uns und Inferno mit 6:16 an Reveal.

Man könnte meinen, dass ein Einstieg nach Maß war, wenn man bedenkt, dass das gesteckte Saisonziel die Relegation war. Doch gegen das Team mit dem Namen SCHNICE kam plötzlich ein Leistungseinfall. Beide Maps gingen mit 10:16 an die Gegner. Weder auf Inferno, noch auf Nuke konnte unser Team seine gewohnte Leistung abrufen. Ab dem Moment war dann klar, dass einer der beiden Relegationsplätze nur noch mit Schützenhilfe erreicht werden konnte. Diese gab es dazu nur bedingt. Denn am vierten Spieltag kam es erneut gegen einen vermeintlich schlagbaren Gegner nur zur Punkteteilung. Mit 10:16 auf Nuke und 16:14 trennten wir uns 1:1 mit RESAIN. Aus dem gesteckten Saisonziel wurde plötzlich Abstiegskampf. Verdrehte Welt bei den eigenen Ansprüchen.

Der Blick auf das Restprogramm weckte da nicht gerade die Hoffnung. Man musste gegen das Mittelfeld der Tabelle ran und einem weiteren Mitfavoriten auf die Relegationsplätze. Den Start legten wir gegen Recast Seniors hin. Erneut reichte es lediglich zu einem 1:1. Auf Nuke ging das Team dazu mit 4:16 gnadenlos unter. Doch auf Inferno kämpfte sich unser Team mit guter Moral zurück und gewann in der Overtime mit 19:17. 

Wäre die Ausgangslage der Saison nicht schon Druck genug, geriet unser Ingame-Leader in einen Shitstorm auf Twitter. Da wir solch einem Thema keine Lobby schenken wollen, thematisieren wir das an dieser Stelle nicht weiter. Doch unser Käpt’n fiel für die restliche Saison aus. Dazu kam es zu einem Hardware-Problem bei „DaGreenN“. Und dazu ging es am vorletzten Spieltag weiterhin um den Klassenerhalt. Überraschenderweise ging es aber durch die Schützenhilfe auch wieder um den 2. Platz, also einen der beiden Relegationsplätze. Doch der Traum platze endgültig, da wir lediglich 1:1 gespielt hatten und es keine weitere Schützenhilfe gab. Mit einer 12:16-Niederlage auf Dust2 und einem 16:12-Sieg unser Team mit zwei Stand-Ins gegen NLG Ultras. Grund zur Freude gab es dennoch. Denn mit dem Unentschieden stand fest, dass wir nicht mehr absteigen können.

Am letzten Spieltag forderte uns das Team KRServers zum letzten Tanz auf. Für uns war die Saison beendet. Der Abstieg war verhindert, doch für das Werksteam des Gameserver-Anbieters unseres Vertrauens ging es noch um die Relegationsplätze. Da wir sportlich fair sind und erneut die beiden Stands Ins einsprangen konnten wir die Saison ordentlich zu Ende spielen. Aber fairerweise müssen wir zugeben, dass die Jungs vom Team KRServers uns deutlich überlegen waren. Auf Dust2 wehrten wir uns tapfer mit 9:16, doch auf Inferno gingen wir mit 3:16 unter.

Abgeschlossen haben wir die Saison auf dem 7. von 10. Plätzen. Das gesteckte Saisonziel, einer der ersten beiden zu sein, wurde weit verfehlt. Aus diesem Grund bleibt uns nur Reveal und Team KRServers alles Gute für die Relegation zu wünschen. Haltet die Flagge der Division 3.4 hoch und vertritt uns alle bitte erfolgreich.

Die Zukunft steht auf Trennung

Nach der Saison ist bekanntlich vor der nächsten Saison. Entsprechend sprachen wir bereits mit den meisten unserer Spieler. Bei „NoxQz“ wird es wohl zum vorzeitigen Karriereende kommen, sofern es hier kein Umdenken mehr gibt. Schade, denn er konnte mit seinen Desert Eagle-Schüssen stets überzeugen. „MJT“ konzentriert sich auf seine Handball-Karriere und steht die nächste Zeit maximal als Stand-In zur Verfügung. Die Zukunft von „shiddx“, „racoon“ und „DaGreenN“ ist hingegen noch offen. Ob und in welcher Formationen den einen oder anderen Spieler kommende Saison finden wird, zeigt sich erst in den nächsten Wochen und Monaten. Ob wir die Jungs noch mal unter der KR-Flagge sehen steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest. Ausgeschlossen ist es für den Moment aber natürlich nicht.

Trotz der missglückten Saison bedanken wir uns bei den Spielern und wünschen allen weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Erstellt von: Luxifa Veröffentlicht am: April 16, 2022, noon