News > teamKR eSport Club e.V. 29.01.2011 um 16:15 Uhr
Winter Season 2010 - der Rückblick
Die Kaderplanung für die anstehende Saison ist durch, somit leisten auch wir uns nun den Luxus die abgelaufene Spielzeit Revue passieren zu lassen. Es war viel zu tun, aber wir haben eine schönes zweites Halbjahr 2010 erlebt. Die Ereignisse rund um unsere Teams haben wir für dich noch einmal in aller Kürze zusammengefasst.


DE Icon Counter-Strike 1.6

Das Jahr ist zu Ende und somit sind es auch die laufenden Spielzeiten. Unser CS-Team konnte sich im Vergleich zu den vorigen Spielzeiten erheblich steigern und beendete die Saison am 11.12.2010 mit dem Auftritt auf der EPS-Relegation in Brühl. Dort verpasste man nach äußerst knappen Niederlagen gegen Hardware4u und WolveS leider die Qualifikation für die Pro Series. Dennoch gehen wir um eine Erfahrung reicher und mit einem positiven Gefühl in die neue Saison. Das Team hat sich den nötigen Respekt verschafft, das eigene Können auf einer angesehenen LAN-Veranstaltung, über die unter anderem per IP-TV berichtet wurde, unter Beweis gestellt. Es wird in der kommenden Saison Teil des Novums Liga-Pokal sein.

Relevante Artikel zum Team:

DE Icon Counter-Strike: Source

Im April holten wir ein vielversprechendes Counter-Strike: Source-Team, das komplett aus Baden-Württemberg stammte. Eine LAN-aktive Truppe, die in der Summer Season inmitten der zweiten Division den Saisonabschluss feierte. Team und Vorstand waren sich seinerzeit einig, das muss besser werden. Der Vorstand dachte keine Sekunde an Trennung, auch wenn gegen Ende der Spielzeit viele Spiele verloren gingen. Es handelte sich schließlich um eine zum Teil junge und recht unerfahrene Truppe, die manches Mal ein gehöriges Potenzial aufblitzen ließ. Leider entwickelte sich die Folgesaison trotz diverser Gespräche und Hilfestellungen zur Farce, die Endplatzierung verbesserte sich nicht. Die erfahreneren Spieler konnten zu keiner Zeit die jungen Akteure so führen, dass man gemeinsam hätte erfolgreich sein können. Allerdings steigerte das Team durchaus unser Ansehen und nahm unter anderem zum Abschluss an der Stauferland-LAN teil.
Da sich keine wirklichen Führungsspieler abzeichneten und man mit dieser Aufgabe nicht die Jungspunde betrauen konnte, traf der Vorstand die Entscheidung zur Trennung vom gesamten Team. Der organisatorische Part der Mannschaft, rapt99r und Nadja, konnte an den Verein gebunden werden und wird sich weiterhin gemeinsam um den deutschen CS:S-Bereich kümmern.

Relevante Artikel zum Team:

AT Icon Counter-Strike: Source

Kurz vor Jahresende schlugen wir nochmals auf dem Transfermarkt zu und verpflichteten ein junges österreichisches Team. Direkt im Anschluss erfolgte die Qualifikation zur zweiten Auflage der Premier League (EASPL), die äquivalent zur ersten Division der Amateur Series in Deutschland der Qualifikation für die Pro Series dient. Vor Saisonstart traf man sich in der AREA52 in Wien für ein Bootcamp - der Saisonauftakt war erfolgreich.

Relevante Artikel zum Team:

DE Icon Day of Defeat: Source

Unser zwischenzeitlich beigetretenes Day of Defeat: Source-Team absolvierte neben dem Summer Cup, wo man gegen den späteren Sieger ausschied, auch die zehnte Ausgabe der DoD:S-Bundesliga. Eingeordnet wurde man in der höchsten Spielklasse, der ersten Division. Hier platzierte man sich am Ende der Spielzeit auf einem durchaus akzeptablen vierten Rang, verpasste somit allerdings denkbar knapp die Teilnahme an den Playoffs. Danach trennten wir uns einvernehmlich, begründet durch eine Zerstrittenheit innerhalb des Teams, was ein gemeinsames Weiterspielen unmöglich machte. Da unsere Wunschspieler, mit denen wir gern geplant hätten, direkt bei anderen Teams untergekommen sind, wird Day of Defeat: Source zunächst nicht weiter aktiv verfolgt.

Relevante Artikel zum Team:

DE Icon Enemy Territory

Etwa drei Monate war die Truppe um polo nur Teil unserer Gemeinschaft. Die ET-Szene ist klein, die Spielerauswahl somit schwierig. Private Verpflichtungen hinderten die Mannschaft daran, so richtig in Tritt zu kommen. Da man nur gemeinsam spielen wollte, was de facto nicht mehr realistisch schien, entschloss man sich zur Auflösung des Teams.

Relevante Artikel zum Team:

DE Icon Poker

Wir setzen weiterhin auf PokerTH, genauer gesagt auch auf unsere beiden derzeitigen Akteure. eNd hat seine zweite Spielzeit in der ersten Bundesliga hinter sich gebracht und mit einem respektablen vierten Rang beendet. Auch an der kommenden Auflage wird er teilnehmen, während myviiNN heute (Stand Januar 2011) noch im den Einzug in diese kämpft. Beide Spieler kennen sich privat, eine perfekte Basis. Inwiefern unser Verein und Poker eine gemeinsame Zukunft haben werden, entscheidet wohl im Laufe der nächste Saison.


DE Icon Quake Live

Unsere QL-Spieler waren weiterhin mit die aktivste Truppe, wenn man die Zeiten im Voice-Over-IP zusammenzählt. Dabei herausgekommen ist unter anderem eine Teilnahme von asa und J0ker am 2on2-Turnier bei House of Quake, einer der am höchsten angesehenen Quake-Communities. Das Spielen unserer Akteure gipfelte in der Finalteilnahme, die per Video-Stream live zu verfolgen war - per Video on Demand können sie sich die Aufnahmen immer wieder zu Gemüte führen. Das Finale musste mit einem Ersatzmann bestritten werden, da J0ker verletztungsbedingt passen musste.
Im letzten halben Jahr musste sich das Geschehen rund um Quake Live ein wenig einpendeln, schließlich wurden seitens des Publishers finanziellen Interessen geweckt; man entband das Spiel von seinem Beta-Status, erhob parallel sofort eine Gebühr, gegen die für kompetetives Spielen nötiges Featues freigeschaltet werden können. Vor allem die Tatsache, dass die ESL Pro Series keine neue Auflage im Bereich Quake Live erhält, sondern vielmehr durch eine Art Bundesligasystem mit verschiedenen Klassen abgelöst werden wird, hebt die Einsteigerfreundlichkeit merklich. Bislang fand man in der ESL kaum Gegner, das wird sich mit den regelmäßigen Partien nun ändern.

Relevante Artikel zum Team:

DE Icon StarCraft II

Der 27. Juli war besonders für die Fans des Strategieklassikers StarCraft ein guter Tag. Der Nachfolger des mittlerweile 13 Jahre alten Titels fand den Weg in die Regale der Elektro-Geschäfte. Es gab vor dem Verkaufsstart ein geteiltes Echo zur Beta, doch der Boom hält auch nach einem halben Jahr weiter an. Inzwischen hatte sich auch unser Verein auf die Suche nach einer spielerischen Vertretung für StarCraft II gemacht und war fündig geworden. Nachdem die Verpflichtung einiger Spieler in trockenen Tüchern war, startete mit der SC2CL auch schon die erste Teamliga durch - wir waren mit von der Partie. In einer allerersten Saison, mit einem quasi brandneuen Titel und einem unglaublich großen Spielerpool sind die Überraschungen groß und uns war vorab bereits klar, dass wir wohl nicht mit dem gleichen Kader die Saison beenden würden, mit dem wir hineingegangen waren. Dementsprechend war der Abschluss nicht herausragend. Trotzdem, es ist der Anfang, der gemacht werden musste, und nicht das Ende.

Relevante Artikel zum Team:
Nick:
Location: Dortmund
News: 612

Weitere News in teamKR eSport Club e.V.

04.11.17 - 16:00 +1: Max' Wiederkehr und der RUST-Server
21.10.17 - 16:00 -1: 'Str3aker' tritt ab
08.10.17 - 16:00 -1: Doch keine Verstärkung aus dem "Pott"
03.10.17 - 16:00 -1: Ende einer Ära
24.09.17 - 16:00 Neues Tirumvirat gewählt

Kommentare: 1
Seite [1]
rapt99r

05.11.2017

Ort: Wendlingen
Beiträge: 2135
# 1 - 29.01.2011 um 20:21 Uhr

Schöner Artikel.

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.