News > teamKR eSport Club e.V. 31.01.2015 um 16:00 Uhr
Der Verein – Jahresrückblick 2014
Das Jahr 2014 hat vor rund einem Monat seinen Abschluss gefunden, 2015 ist eingeläutet. Es verabschiedete sich somit das elfte Jahr der Vereinsgeschichte des teamKR eSport Club e.V.. In diesem Artikel fassen wir noch einmal die wesentlichen Aspekte, Eckdaten und Zahlen für Dich zusammen, die 2014 für unseren Verein zu etwas Besonderem gemacht haben.

Hinweis: Dieser Artikel beschäftigt sich ausschließlich mit Ereignissen rund um unseren Verein selbst. Ein Rückblick, der unsere Mannschaften betrifft, findest Du an gesonderter Stelle.

Entscheidend ist, der Zweck des Vereins steht an oberster Stelle. Ein Ziel ist die Weiterbildung unserer Mitglieder. Da unser Verein überwiegend aus jungen Erwachsenen besteht, fällt darunter auch die allgemeine Qualifizierung, über die Grenzen des eSport hinaus. Daher fand aus gegebenem Anlass ein Workshop zur SEPA-Umstellung statt. Dieser wurde von Christof Kostner geleitet, der als Angestellter einer Direktbank sein Wissen aus erster Hand direkt an unsere Mitglieder weitergeben und Unsicherheiten im Umgang mit SEPA ausräumen konnte.

Personelle Veränderungen

User
Ruslan (links)
2014 war geprägt von Rückzügen einiger Helfer, die nach langem Engagement für teamKR nun andere Prioritäten setzen. Hierzu zählt allen voran Ruslan Schumacher, der seit 2010 für unseren Verein in der Teambetreuung tätig war. Er zog sich 2014 komplett aus dem eSport zurück, nachdem er sich mit einem Geschäft für Russische Spezialitäten selbstständig gemacht hatte. Wer in der Nähe von Wendlingen ist, sollte unbedingt einmal bei "Fortuna" vorbeischauen und sich ein paar originale Bleenies gönnen. Unsere Teams werden die "Care-Pakete" bei LAN-Besuchen vermissen.

Ebenso verabschiedete sich Nadja Biechele bis auf weiteres aus dem Team Management. Nadja war seinerzeit gemeinsam mit Ruslan zu teamKR gekommen und betreute über rund vier Jahre hinweg unsere Counter-Strike-Teams. Dies tat sie stets mit hohem Engagement, obwohl ihre Arbeitszeiten im Hotelgewerbe alles andere als eSport-freundlich waren. Mit Nadja verlieren wir eine wichtige Stütze in der Teambetreuung. Sie hinterlässt eine Lücke, die wir bis zum Jahresbeginn 2015 nicht adäquat schließen konnten.

Neben diesen beiden langjährigen Wegbegleitern unseres Vereins verließen noch zwei weitere Helfer teamKR auf eigenen Wunsch: Kai Gaertner und Oliver Brons. Während Kai aus beruflichen wie privaten Gründen komplett dem eSport den Rücken kehrt, hat Oliver das Betreuen unseres kompetitiven Counter-Strike-Teams über eine Spielzeit hinweg derart angefixt, dass er dem Wunsch nachgab, selbst noch einmal zur Maus zu greifen.

User
André (Bildmitte)
Zugänge gab es in der Helferschaft ebenso. Allerdings nicht in dem Maß, dass die Ausfälle in der Teambetreuung zu hundert Prozent kompensiert werden konnten. Zu den Neuankömmlingen gehören insbesondere André Moss, Frank Specht und Timo Kessel. Letztgenannter könnte dem einen oder anderen Leser noch bekannt sein, da er bereits früher für unseren Verein tätig war. Timo kennt die Strukturen von teamKR und entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einer wichtigen Stütze. Gleiches gilt auch für die beiden anderen. Frank hat in der Redaktion viel Arbeit abgenommen und dort kann er seine Erfahrungen als 99damage-Redakteur voll ausspielen. André entlastete, nach kurzem Umweg als Team Manager für StarCraft 2, maßgeblich den Vorstand, überwiegend im PR-Bereich.

Eine weitere einschneidende Änderung gab es im zuvor erwähnten Vorstand. Benjamin Bräutigam ist nicht länger Schriftführer unseres Vereins. Er bat vor dem Vereinstreffen um Neuwahlen, da er nicht mehr die nötige Zeit aufbringen konnte, um seine Aufgabe zu erfüllen. Nichtsdestotrotz unterstützte Benjamin die aktive Helferschaft bestmöglich. Neu im Amt des Schriftführers ist Martin Wojcik.
User
Alter und neuer Schriftführer
Benjamin (vorne rechts), Martin (hinten links)
Martin ist Gründungsmitglied des Vereins und somit eine Identifikationsfigur. Seine Wahl erfolgte im Zuge des jährlichen Vereinstreffens, das erneut am letzten Augustwochenende in Berlin stattfand.

Neben den personellen Veränderungen, gab es einmal mehr auch strukturelle Änderungen innerhalb des Vereinsgefüges. Aufgrund der Entwicklungen in der Turnierlandschaft war die Teamausrichtung in ihrer bis 2014 bestehenden dreigliedrigen Form nicht mehr zeitgemäß. Diese wurde verschlankt. Aus Club-, Amateur- und Pro-Segment wurden die Bereiche "Club" und "Competitive". Während sich in der Club-Sparte weiterhin die spaßorientierten Spieler wiederfinden, werden die leistungsorientiert spielenden Akteure nun unter dem Competitive-Pseudonym geführt. Dieser Schritt war nötig geworden, da Veranstalter weltweit immer weiter vom Ligensystem abweichen und stattdessen auf Turniere setzen. Ein klar von den Profis abgegrenzter Amateur-Bereich existiert somit nicht mehr.

Zahlen, Daten, Fakten

Wie schon im letzten Jahr möchten wir an dieser Stelle einige Zahlen offenlegen.

Aktualität ist uns als wichtig. Zehn Redakteure schrieben 2014 insgesamt 112 Artikel. Während im vergangenen Jahr 'wiLsoN' noch die meisten News verfasst hatte, findet dieser sich nicht einmal in den Top 3 wieder. "DOUG ALEXIS" (31 Stk.), "sTy2k" (30 Stk.) und "Luxifa" (16 Stk.) waren die fleißigsten Helfer in der Redaktion. Die meistfrequentierten Kategorien waren Counter-Strike: Globale Offensive (32 Stk.) sowie die vereinseigenen News (27 Stk.) und hauseigenen Turniere (21 Stk.).

Redaktionell gepflegt sind auch unsere externen News. 2014 liefen auf unserer Webseite fast 34.000 Schlagzeilen durch.

Es wurden vergangenes Jahr elf Turniere durch unseren Verein veranstaltet. An diesen nahmen rund 100 Teilnehmer teil.

Die Forumaktivität ist ungebrochen. Über 800 neue Themen fanden den Weg in unsere Datenbank. Unsere Nutzer erstellten knapp 7.000 Beiträge.

Seit mittlerweile fünf Jahren gibt es unsere Betting-Rubrik, in der Du Dein Wissen unter Beweis stellen kannst. Fußball ist hier das Kernthema. Bundesliga, Champions League sowie Europa- und Weltmeisterschaften finden Berücksichtigung. 2014 wurden fast 4.500 Tipps abgegeben. Im Mittel trafen nur sieben Prozent aller Tipps das richtige Ergebnis. In rund 48 Prozent gab es Punkte für unsere Teilnehmer.

Unsere Mannschaften absolvierten 235 Partien, von denen 148 Stück gewonnen werden konnten. Dies entspricht einer Sieqguote von rund 63 Prozent. Mit diesem Traumwert gelang unseren Teams das Einstreichen elf neuer Erfolge. Besonders positiv hervorzuheben ist dabei die Leistung unseres CS:GO-Teams, das im April die GSH-LAN gewinnen konnte.

Danksagung

User
Unsere Helferschaft hat ein Gesicht!

Unser Verein wäre nichts ohne seine Spieler und Partner. Allerdings hätten diese auch keinen Verein, den sie unterstützen können, gäbe es nicht fleißige Helfer im Hintergrund, die allerlei Aufgaben ehrenamtlich erledigten. Deshalb sei all diesen guten Menschen gedankt, die uns tatkräftig im abgelaufenen Jahre zur Hand gingen. Es wäre unfair, irgendjemanden hier hervorzuheben, da es wie mit den berühmten Zahnrädern ist, man bewegt nur gemeinsam Großes. Trotzdem möchten wir hier einmal diejenigen auflisten, die den teamKR eSport Club e.V. zu dem machten, was er heute ist.

Unser Dank für das Jahr 2014 gilt:
  • Drinky
  • DOUG ALEXIS
  • J0ker
  • Luxifa
  • marc
  • nuclear
  • p0p0
  • rapt99r
  • Scoop
  • Scorps
  • seller
  • skainer
  • Str3aker
  • sTy2k
  • timoatvfl
  • Wick
  • wiLsoN
  • x0ne


Nick:
Location: Dortmund
News: 612

Weitere News in teamKR eSport Club e.V.

24.09.17 - 16:00 Neues Tirumvirat gewählt
14.09.17 - 16:00 +1: Verstärkung aus dem "Pott"
29.08.17 - 21:00 Vereinstreffen 2017 - Hauptsach gudd gess!
21.08.17 - 20:42 Einladung zur gamescom
10.08.17 - 16:00 -1: Gesundheit hat die oberste Priorität

Kommentare: 3
Seite [1]
Drinky

12.09.2017

Ort: -
Beiträge: 4365
# 1 - 31.01.2015 um 18:04 Uhr

yaaaaaay
Str3aker

22.09.2017

Ort: Lingen
Beiträge: 2252
# 2 - 31.01.2015 um 18:28 Uhr

Wunderschöne Bilder :s
Luxifa

24.09.2017

Ort: Berlin
Beiträge: 12085
# 3 - 31.01.2015 um 20:12 Uhr

Schöne News!

Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.