Blog > wiLsoN 07.04.2012 um 18:16 Uhr
Amateure unter Profis – Ein persönliches Fazit
Am Wochenende sind unsere CS-Amateure 'dominikkk', 'emlikz', 'faizen', 'montrey' und 'quiN' Teil der Copenhagen Games 2012. Die diesjährige Ausgabe des LAN-Events in der dänischen Hauptstadt glänzt einmal mehr durch das erlesene Teilnehmerfeld, das von Lokalteams bis hin zum aktuellen IEM-Champion ESC Gaming reicht. Mittendrin: teamKR.

thumb
Unsere Amateurmannschaft entschloss sich zur Teilnahme an der Veranstaltung, um das Flair mitzuerleben und vor allem die einmalige Chance zu nutzen, gegen die Top-Teams dieser Welt anzutreten, den Unterschied zwischen Amateur und Vollzeit-Profi zu spüren. Im Vorab-Interview stellte 'montrey' klar heraus, dass man als absoluter Underdog ins Turnier gehen würde und froh sei, wenn man den Mid-Seed der Gruppe - unserem Team wurden die Copenhagen Wolves zugelost - würde schlagen können; ein paar schöne Runden gegen den High-Seed ESC Gaming und ein Sieg gegen den Qualifikanten NinjaNice, das waren die Ziele für den ersten Turniertag.

Im Nachhinein kann man sagen, der Sieg gegen NinjaNice wurde eingefahren, die Runden gegen ESC Gaming wurden geholt. Trotzdem wurde es leider nur der letzte Platz in der Gruppe, da unsere Akteure gegen Copenhagen Wolves zu spät in Tritt kamen. Dieser vierte Rang bedeutete das Spielen im Lower-Bracket von Beginn an. Dort erwartete unsere Mannschaft das dänische Team dafuq, woran sich in der zweiten Runde das Duell mit den Schweden von IMBA anschloss. Endstation. Auf de_inferno reichte es nach einer durchwachsenen CT-Seite (4:11) leider nur zu einem 12:16. Durch den Best-of-one-Modus im Lower-Bracket war das Turnier-Aus besiegelt.

Nichtsdestotrotz können wir aus Vereinssicht auf ein schönes Osterwochenende in Kopenhagen zurückblicken, an dem sich unsere Amateure gegen Profis beweisen durften – und durchaus ordentlich schlugen. Einmal 7:1 gegen ESC Gaming zu führen, wohl der Traum eines jeden CS-Spielers. Zwar fehlte das Sahnehäubchen - der Mapgewinn -, aber eine 0:2-Niederlage ist gegen die Polen auf diese Art und Weise aller Ehren wert; insbesondere wenn man bedenkt, unsere fünf Hobby-Spieler traten gegen Vollzeit-Profis an. Die erste Begegnung der Gruppenphase gegen den IEM-Sieger, das erste offizielle Spiel von 'quiN' auf einer LAN überhaupt. In diesem Spiel merkte man ihm verständlicherweise die Nervosität noch an, doch im Verlauf mauserte er sich und konnte wie seine Mitspieler deutlich befreiter aufspielen.

Ein Traum war auch die Unterstützung der deutschen CS-Fans über das gesamte Turnier hinweg. Liest man manches Mal überwiegend negative Kommentare, fieberte die Community diesmal mit dem deutschen Teilnehmer mit und gönnte teamKR jede gewonnene Runde. An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Zuschauer und ebenso die Caster 'bumbum' und 'Knochen', die die Partien unserer Spieler dem interessierten CS-Fan nahegebracht haben. Eure Unterstützung hat die Akteure wie auch den gesamten Verein sehr gefreut und gibt neue Motivation für kommende Events; und zwar für die Personen, bei denen ich mich auch von Herzen für ihr Engagement bedanken möchte, unseren Spielern. Danke Jungs, ihr habt eine klasse Leistung gezeigt!

Kommentare: 2
Seite [1]
rapt99r

05.11.2017

Ort: Wendlingen
Beiträge: 2135
# 1 - 07.04.2012 um 19:36 Uhr

Die Unterstützung war echt grandios, bei den gecasteten Matches hatten wir teilweise knapp 2000 Zuschauer, eindeutiger Zuschaer-Rekord für unser kleiner Verein
Drinky

09.11.2017

Ort: -
Beiträge: 4365
# 2 - 07.04.2012 um 23:36 Uhr

quiN WIR LIEBEN DICH


Bitte Login benutzen, um Kommentare zu schreiben.